QiGong

QiGong

Was ist QiGong

QiGong ist Teil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und wird seit über 3000 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet.

Durch Bewegung, Atmung und Visualisation werden Körperenergien aktiviert und das körperliche und geistige Wohlbefinden gefördert.

Bei regelmäßigem Üben unterstützt uns QiGong darin, unsere eigene Mitte zu finden. Stoffwechsel und Immunsystem verbessern sich, Konzentration, Vitalität und Beweglichkeit werden gesteigert, Körper und Geist kommen in harmonisches Gleichgewicht.

Die TCM geht davon aus, dass jeder Mensch mit einem bestimmten Potenzial an Lebensenergie, Qi-Potenzial, geboren wird. Durch Stress, eine ungesunde Lebensführung, Krankheiten oder Verletzungen wird diese Essenz unseres Lebens aufgebraucht. QiGong ist eine einfache Methode, die Energiereserven wieder aufzufüllen.

 

Qigong ist die Kunst, die Kraft des Qi für unsere Gesundheit
und unser Wohlbefinden zu nutzen.

 

QiGong ist leicht zu erlernen

QiGong Bewegungen sind von Menschen jeden Alters leicht zu erlernen und können bis ins hohe Alter geübt werden. Fast alle Übungen werden im Stehen ausgeführt, einige Systeme aber auch im Sitzen oder im Gehen.

QiGong Formen und Systeme

Im Laufe der Jahrtausende sind QiGong Übungssysteme unterschiedlicher philosophischer Richtungen der chinesischen Kultur entstanden. Man kann sie nach Herkunft, Inhalt oder Ziel unterscheiden.

So steht beim buddhistischen QiGong beispielsweise die Pflege des Bewusstseins im Vordergrund mit dem Hauptziel der Erleuchtung. Das daoistische QiGong wiederum legt Wert auf lebensverlängernde und gesundheitsfördernde Techniken.

Die einzelnen Richtungen haben sich gegenseitig beeinflusst. Man kann deshalb die unterschiedlichen Aspekte in allen Schulen wiederfinden und eine eindeutige Zuordnung in nur eine Kategorie ist oft nicht möglich.

Ich möchte Ihnen in meinen Kursen Einblick in unterschiedliche QiGong Formen geben und unterrichte die Gesundheits-QiGong Formen der „Chinese Health Qigong Association“, Taiji QiGong, verschiedene traditionelle QiGong Formen und Shaolin-QiGong.

In den Unterricht fließen auch stille QiGong-Formen mit ein sowie einzelne Übungen, die Sie ganz unkompliziert in Ihren (Büro-) alltag integrieren können.

Shaolin QiGong mit Myochu in Ismaning

QiGong Formen

Die vielen verschiedenen QiGong Richtungen machen es für Einsteiger nicht leicht, die richtige Form zu finden. Ich möchte Ihnen deshalb einen kleinen Einblick in die Schwerpunkte und Unterschiede geben und stelle Ihnen QiGong Formen vor, die ich in meinen Kursen unterrichte.

Shaolin QiGong
Die Shaolin QiGong Formen, die ich unterrichte, habe ich bei Shaolin Großmeister Shi Xinggui erlernt. Die Übungen sind sehr sanft und Energie anreichernd und fördern die Balance.

Gesundheits-QiGong
Die neuen Gesundheits-QiGong Formen wurden von der Chinese Health QiGong Organisation nach gesundheitsfördernden Gesichtspunkten zusammengestellt. Sie bilden einen internationalen QiGong Standard.

Taiji QiGong
Diese Formen verbinden Elemente des QiGong (Traditionelle Chinesische Medizin und des Taiji (Kampfkunst). Die Formen sind fließend und rund, sie gleichen Yin und Yang aus.