QiGong Kursleiter Ausbildung

QiGong Ausbildung nach dem neuen GKV-Leitfaden Prävention

QiGong Kursleiter*in Ausbildung

Möchten Sie QiGong intensiv erfahren und auch die Zusammenhänge und Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin kennenlernen? Dann ist eine QiGong Ausbildung das Richtige für Sie.

Die Basisausbildung zum/r QiGong Kursleiter/in bei Myochu QiGong ist eine nebenberufliche Wochenendausbildung und erstreckt sich über mindestens zwei Jahre mit 390 Unterrichtseinheiten. Mit einer Vertiefung Ihrer Praxis und mit Theorieseminaren können Sie Ihren QiGong Weg fortsetzen und verschiedene Lizenzen erwerben. Wofür Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihren persönlichen Zielen ab. Hier eine Übersicht der Möglichkeiten:

QiGong Ausbildung

Die QiGong Ausbildung bei Myochu ist von der Bundesvereinigung für QiGong und Taijichuan BVTQ zertifiziert und entspricht den neuen Leitlinien des GKV Spitzenverbandes. Myochu QiGong ist Mitglied in der BVTQ und bietet die für eine Zertifizierung zum QiGong Kursleiter*in Prävention geforderten theoretischen Module über die Qilin Akademie an. Das ist für Sie interessant, wenn Sie mit den Krankenkassen zusammenarbeiten möchten.

Die wichtigsten Fragen zur Ausbildung haben wir unten zusammengefasst.

Ablauf der Ausbildung QiGong Kursleiter*in

1. Ausbildungsjahr mit 6 Wochenenden

Praxis 1

 

  • Gesundheits-QiGong Die 8 edlen Brokatübungen
    die 8 Übungen des Systems | Lockerungs- und Aufwärmübungen | Stilles QiGong
  • Theorie: Grundlagen QiGong und Qi | Wichige Begriffe | Drei Säulen des QiGong

Praxis 2

 

  • Die 18 Formen der Harmonie Taiji QiGong
    die 18 Figuren des Systems
    Schwingende Hände zur Lockerung | Stilles QiGong
  • Theorie: Wurzeln und Geschichte des QiGong | Schulen und Stile | Buddhismus, Daoismus, Konfuzianismus

Praxis 3

 

  • Shaolin Knochenmark QiGong
    Übungen zum Wecken des Qi | Atemübungen und Bewegungsübungen | die 8 Knochenmark QiGong Übungen | Steh- und Sitzmeditation

Praxis 4

 

  • Wiederholung und Vertiefung Praxis 1 – Die 8 edlen Brokatübungen
    die 8 Übungen des Systems | Schwingende Hände zur Lockerung | Stilles QiGong
  • Theorie: Yin und Yang | die 5 Wandlungsphasen | wichtige Begriffe der TCM

Praxis 5

 

  • Wiederholung und Vertiefung Praxis 2 – Die 18 Formen der Harmonie Taiji QiGong
    die 18 Figuren des Systems | Schwingende Hände zur Lockerung | Stilles QiGong
  • Theorie: Didaktik und Pädagogik Teil 1
Praxis 6
  • Wiederholung und Vertiefung Praxis 3 – Shaolin Knochenmark QiGong
    Atemübungen | Bewegungsübungen | die 8 Knochenmark Übungen | Selbstmassage
  • Theorie: Didaktik und Pädagogik Teil 2

Online

  • Über die ganze Kursdauer:
    Lehrvideos und Skripten für alle Ausbildungsinhalte zum zu Hause üben.
Seminare
  • Naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen:
    Anatomie und Physiologie – Modul 03
Ausbildung QiGong Kursleiter bei Myochu QiGong

Persönliche Beratung

Haben Sie Fragen zur Ausbildung? Ich berate Sie gerne persönlich! Kontaktieren Sie mich per Mail oder rufen Sie mich an:

Termin vereinbaren

Termine QiGong Ausbildung

Die nächste Ausbildung beginnt am 8. Oktober 2021. Nachfolgend die geplanten Termine.

Vor der Entscheidung für die Ausbildung empfehle ich die Teilnahme an einem laufenden Wochenkurs, einem Wochenendkurs oder Probestunden.

Ausbildungstermine 2021/2022 – Änderungen vorbehalten!
Fr-So
08. bis 10.10.2021: QiGong Praxis 1
Fr-So 03. bis 05.12.2021: QiGong Praxis 2
Fr-So 04. bis 06.02.2022: QiGong Praxis 3
Fr-So 08. bis 10.04.2022: QiGong Praxis 4
Fr-So 24. bis 26.06.2022: QiGong Praxis 5
Fr-So 05. bis 07.08.2022: QiGong Praxis 6

Ausbildungstermine 2022/2023 – Änderungen vorbehalten:
Fr-So
07. bis 09.10.2022: QiGong Praxis 7
Fr-So
09. bis 11.12.2022: QiGong Praxis 8
Fr-So
03. bis 05.02.2023: QiGong Praxis 9
Fr-So
14. bis 16.04.2023: QiGong Praxis 10
Fr-So
16. bis 18.06.2023: QiGong Praxis 11
Fr-So 04. bis 06.08.2023: QiGong Praxis 12

Sämtliche Infos und ein Anmeldeformular finden Sie hier:

Anmeldung / AGBs / Inhalte / Kosten (PDF)

Myochu QiGong Studio

Myochu QiGong Studio Ismaning

Ausbildungsinhalte und Kosten

Die Ausbildung ist modular aufgebaut mit sechs Ausbildungswochenenden pro Jahr. Nach zwei Jahren erhalten Sie die Lizenz B-Kursleiter*in Basic und können dann ein drittes Jahr anschließen, um die Lizenz D oder E zu erwerben.

Ergänzt wird die Ausbildung durch Onlinekurse. In den Lehrvideos werden alle Übungen und auch die Theorie detailliert erklärt. So kann der Lehrstoff zuhause intensiv geübt und vertieft werden.

Ausbildungskosten:
QiGong Kursleiter*in Basic pro Monat € 230
(24 Monate – 293 Stunden).
QiGong Kursleiter*in Professionell
pro Monat € 200 (36 Monate – 383 Stunden)
QiGong Kursleiter*in Prävention
pro Monat € 173 (36 Monate – 328 Stunden).
Zuzüglich Theorie-Workshops bei der Qilin Akademie, siehe Ausbildungsplan.

Eine Übersicht der Ausbildungskosten finden Sie in dieser PDF-Datei zum Download:


Übersicht Ausbildungskosten (PDF)

2. Ausbildungsjahr mit 6 Wochenenden

Praxis 7

  • Gesundheits-QiGong MaWangDui
    die 12 Übungen des Gesundheits-QiGong MaWangDui | Vorbereitungsübungen zur Lockerung von Gelenken und Muskulatur

Praxis 8

 

  • Wiederholung und Vertiefung Praxis 7 – MaWangDui
    die 12 Übungen des Systems | Lockerungsübungen
  • Theorie: Kenntnisse TCM und westliche Medizin | Entstehung von Krankheiten | Meridianlehre | Organfunktionskreise | Behandlungsmethoden der TCM

Praxis 9

 

  • Supervision und Prüfungen
    8 edle Brokatübungen | 18 Formen der Harmonie | Shaolin Knochenmark QiGong
  • Theoretische Prüfung Didaktik & Pädagogik: Präsentation von Kurskonzepten

Praxis 10

 

  • Shaolin BaGua QiGong
    10 Übungen zum Wecken des Qi | Bewegungsübungen | Atemübungen | die 8 BaGua Übungen | Geh- und Stehmeditationen

Praxis 11

 

  • Wiederholung und Vertiefung Praxis 10 – Shaolin BaGua
    10 Übungen zum Wecken des Qi | Bewegungsübungen | Atemübungen | die 8 Übungen des BaGua | Stilles QiGong | Selbstmassage

Praxis 12

 

  • Supervision und Prüfungen
    Gesundheits-QiGong MaWangDui | Shaolin BaGua QiGong
  • Theoretische Prüfung TCM Teil 1 und Teil 2 | Kurzvorträge

Online

  • Über die ganze Kursdauer:
    Lehrvideos und Skripten für alle Ausbildungsinhalte zum zu Hause üben.
Seminare
  • Fachwissenschaft und naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen:
    Psychologie – Modul 01, Sportanatomie und Sportphysiologie – Modul 04
Zertifikat
Kursleiter*in
  • Abschluß der zweijährigen Basisausbildung zum/r QiGong Kursleiter*in
  • Lizenz B – Kursleiter*in Basic

Nach der zweijährigen Basisausbildung können Sie ein 3. Ausbildungsjahr
für Lizenz D und/oder Lizenz E anschließen.

Kursleiter*in Professionell – Lizenz D
Weitere Vertiefung der QiGong Praxis auf dem Weg zur Zertifizierung zum/r Kursleiter*in Prävention.
Zusätzlich zu Lizenz B weitere 6 Wochenenden fachpraktische und fachwissenschaftliche Ausbildung bei Myochu QiGong.

Kursleiter*in Prävention – Lizenz E
Für eine Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention.
Zusätzlich zu Lizenz B weitere 35 Stunden fachpraktische Ausbildung bei Myochu QiGong sowie 105 Stunden an der Qilin Akademie. Für die Zertifizierung ist außerdem der Nachweis von 200 Stunden Unterrichtstätigkeit notwendig.

Die Inhalte des 3. Ausbildungsjahres für die verschiedenen Lizenzen finden Sie in der Ablaufplanung >>.

Die wichtigsten Fragen zur QiGong Ausbildung bei Myochu

Für wen ist eine QiGong Ausbildung sinnvoll?

Die Ausbildung bei Myochu QiGong richtet sich an alle, die sich intensiv mit QiGong in Praxis und Theorie beschäftigen und die Zusammenhänge verstehen möchten. Die QiGong als Weg sehen, Geist und Körper zu schulen und zu entwickeln. Für sich selbst, aber auch, um diesen Weg der Lebenspflege im persönlichen Umfeld und/oder im Beruf weiterzugeben.

Für viele Berufe ist QiGong eine ideale Ergänzung, wie beispielsweise für Physiotherapeuten, Pädagogen, Erzieher, Gesundheits- und Heilpädagogen, Gesundheitswissenschaftler, Gesundheitstrainer, Heilpraktiker oder Psychologen. Nicht zuletzt spielt QiGong als Methode zur Stressprävention und Entspannung auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement eine immer größere Rolle.

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Lizenzen?

In den ersten beiden Jahren erlernen Sie die Grundlagen des QiGong und der TCM und Sie erhalten erste Übepraxis beim Unterrichten. Die Grundausbildung schließt mit dem Zertifkat QiGong Kursleiter*in – Lizenz B der BVTQ ab. Mit diesen Kenntnissen können Sie QiGong Kurse für Anfänger leiten und QiGong in Ihre berufliche Tätigkeit integrieren.

Um Kurse leiten zu können, benötigt man sehr viel Übepraxis und sollte wissen, wie die Übungen wirken und wie man sie einsetzen kann. Das ist der Schwerpunkt im dritten Jahr. Außerdem wird intensiv geübt, wie man Übungen einem Anfänger erklärt und wie man eine Gruppe anleitet.

Wenn Sie sich für ein drittes Jahr entscheiden, sollten Sie zuallererst überlegen, warum Sie die Ausbildung machen. Wollen Sie QiGong für Sie selbst lernen, als Ihren persönlichen Lebensweg, möchten Sie später eigene Kurse anbieten,  streben Sie eine Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention ZPP an?

Eine Zertifizierung bei der ZPP hat den Vorteil, dass Sie Präventionskurse anbieten können und Ihre Teilnehmer erhalten dann einen Teil der Kursgebühr von ihrer Krankenkasse zurückerstattet. Auch viele Unternehmen und Institutionen verlangen inzwischen diese Zertifizierung, wenn Sie dort Kurse für Mitarbeiter abhalten möchten.

Wenn Sie QiGong für Sie selbst machen möchten, Wert auf viel Übepraxis legen und/oder Kurse ohne Zertifizierung bei der ZPP anbieten möchten, ist die Lizenz D – Kursleiter*in Professionell das Richtige für Sie. Voraussetzung dafür ist die Lizenz B.

Wenn Ihr Ziel vor allem die Zertifizierung bei der ZPP ist, dann ist Ihr Weg die Lizenz E – Kursleiter*in Prävention. Die Voraussetzung ist auch hier die Lizenz B. Zusätzlich vertiefen Sie im dritten Jahr Ihre TCM Kenntnisse und lernen, wie man QiGong bei Krankheiten und/oder körperlichen Einschränkungen einsetzt und die Übungen entsprechend abwandeln kann. Für die Lizenz E sind weitere  Workshops bei der Qilin Akademie erforderlich. Für die Zertifizierung bei der ZPP müssen Sie zudem 200 Stunden Unterrichtstätigkeit nachweisen.

Mit dem Abschluss zum/r QiGong Kursleiter/in Lizenz D und E erhalten Sie die Fähigkeit, kompetent und eigenständig QiGong Kurse für Anfänger zu leiten. Unter der Gesamtverantwortung eines Ausbilders/einer Ausbilderin können Sie als Assistenz in einer Kursleiterausbildung eigenverantwortlich unterrichten.

Die Ausbildung schließt mit einer praktischen Prüfung, in der Sie Ihre Fähigkeit zu unterrichten vor einem Prüfungsgremium unter Beweis stellen. Teil der Abschlussprüfung ist auch eine schriftliche Ausarbeitung eines Kurskonzeptes.

Was ist QiGong und wie wirkt es?

QiGong ist Teil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und wird seit über 3000 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet.

Diese sanfte chinesische Bewegungslehre ist ein Weg der Lebenspflege und verhilft bei regelmäßigem Üben zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Durch Bewegung, Atmung und Bewusstseinsführung werden Körperenergien aktiviert und das körperliche und geistige Wohlbefinden gefördert. Stoffwechsel, Blutzirkulation und Immunsystem verbessern sich. Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, Vitalität und Beweglichkeit werden gesteigert.

In der Ausbildung zum QiGong Kursleiter erhalten Sie die Fähigkeit, QiGong für die eigene Gesundheit und Entwicklung einzusetzen und an Ihre Mitmenschen weiterzugeben, zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention.

Warum gibt so viele verschiedene QiGong Formen? Welche lerne ich in der Ausbildung?

QiGong wurde traditionell vom Meister an den Schüler weitergegeben. Dadurch sind viele verschiedene QiGong Stile und Formen entstanden. Auch philosophische Ausrichtungen wie der Daoismus und der Buddhismus hatten wesentlichen Einfluss auf die QiGong Stile. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich die QiGong Richtungen vermischt und sind heute oft nicht mehr eindeutig zuzuordnen.

Die Chinese Health QiGong Association hat um die Jahrtausendwende diese traditionellen Formen nach wissenschaftlichen Kriterien neu zusammengestellt und einen internationalen Standard für die QiGong Ausbildung geformt, das sogenannte Gesundheits-QiGong. In mehr als 130 Ländern weltweit wird das Gesundheits-QiGong inzwischen unterrichtet.

In der Ausbildung bei Myochu QiGong lernen Sie verschiedene QiGong Formen kennen: zwei Gesundheits-QiGong Formen, zwei Shaolin QiGong Formen, eine Taiji QiGong Form und das Klassische Medizinische QiGong. Auch stilles QiGong und kleine Übungsreihen sind Teil der Ausbildung.

Warum sollte ich eine QiGong Ausbildung machen?

Zunächst mal für Sie selbst. Wenn Sie sich intensiver mit QiGong und auch mit der Traditionellen Chinesischen Medizin beschäftigen möchten, um sich persönlich weiterzuentwickeln und etwas für Ihre Gesundheit zu tun. An den Ausbildungswochenenden erarbeiten wir sowohl jede einzelne Übung wie auch die Theorie gemeinsam und sehr detailliert.

Sie lernen QiGong von der Basis und verstehen die Zusammenhänge. QiGong ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin und beruht auf der Lehre von Yin & Yang, den 5 Wandlungsphasen und der Meridianlehre. Körper und Geist werden als Einheit betrachtet. Qi ist die Energie, die alles miteinander verbindet und die immer frei fließen sollte, damit man gesund bleibt. Das Wissen um diese ganzheitliche Betrachtungsweise ist auch für QiGong elementar, um zu verstehen, wie die Übungen wirken und wie man sie einsetzen kann.

QiGong ist Lebenspflege. Sie werden merken, wie sich Ihr Verständnis für Ihren Körper und Ihren Geist, für Ernährung und Ihre ganze Lebensweise ändern wird. Sie werden mehr auf sich und auf andere achten.

Sie können auch in einem Gruppenkurs QiGong lernen. Aber dieses ganzheitliche Verständnis lässt sich in einem Kurs mit sehr unterschiedlichen Teilnehmern nur bedingt vermitteln. In der Ausbildung sind alle auf demselben Stand und haben dasselbe Ziel.

Wie sagt Einstein so schön „Lernen ist Erfahrung, alles andere ist Information“. Erst wenn Sie QiGong selbst erfahren haben, sollten Sie es weitergeben.

Warum bei Myochu QiGong?

Die Ausbildungsgruppe bei Myochu QiGong ist mit maximal 8 Teilnehmern sehr klein, was intensives Lernen und Üben gewährleistet. Dadurch kann ich mich auch um jeden Einzelnen ganz individuell kümmern, habe immer alle im Blick und kann genau korrigieren. Wir erarbeiten alles gemeinsam in der Gruppe und paarweise.

Ich übe seit vielen Jahren QiGong und bin noch immer oder besser immer mehr von der Wirkung auf Körper, Psyche und die gesamte Lebensweise begeistert. Und es freut mich, wenn meine TeilnehmerInnen erzählen, wie sich ihr Leben mit QiGong verändert hat. Ich wünsche mir, dass das möglichst viele Menschen erfahren können. Das ist für mich der Grund, eine Ausbildung anzubieten. Die QiGong Kursleiter*innen sollen QiGong weiter verbreiten. Ein solide und umfassende Ausbildung ist mir dabei wichtig.

Fachwissenschaftliche und fachübergreifende Kompetenzen werden an der Qilin Akademie angeboten, mit der ich zusammen arbeite. Dort wird dieses Wissen von erfahrenen Experten des jeweiligen Themenbereiches vermittelt.  Mehr zum Team >>

Für alle Ausbildungsinhalte gibt es Videos. Sie bekommen eine Online-Mitgliedschaft und können jederzeit und überall auf die Videos zugreifen.

In welchen Berufen kann ich QiGong einsetzen?

Für viele Berufe ist QiGong eine ideale Ergänzung, wie beispielsweise für Physiotherapeuten, Pädagogen, Erzieher, Gesundheits- und Heilpädagogen, Gesundheitswissenschaftler, Ärzte, Heilpraktiker oder Psychologen. Nicht zuletzt spielt QiGong als Methode zur Stressprävention und Entspannung auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement eine immer größere Rolle.

Was sind die genauen Ausbildungsinhalte und wer unterrichtet?

Die Ausbildungsinhalte bei Myochu QiGong richten sich nach dem neuen GKV Leitfaden Prävention. Hier ist detailliert festgehalten, welche Grundvoraussetzungen QiGong Kursleiter erfüllen müssen, um Präventionskurse abhalten zu können.

Der Fokus der Ausbildung liegt auf Gesundheitsförderung und Prävention. Grundlegende Kenntnisse der westlichen und östlichen Medizin sind deshalb Bestandteil der Ausbildung. Ein Schwerpunkt liegt außerdem auf Didaktik und der zielgruppengerechten Zusammenstellung von Kursen.

Ausbildungsleitung

Ausbildungsleiterin ist Sigrid Hummel. Sie unterrichtet alle QiGong Formen sowie die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Didaktik und Pädagogik sowie Psychologie unterrichtet Anja Schorr. Anatomie und Physiologie sowie Sportanantomie und Sportphysiologie bringt Ihnen Sport Wissenschaftlerin Karin Gmelch nahe.

Die zusätzlich erforderlichen Theoriemodule für die Ausbildung Kursleiter*in Prävention – Lizenz E bieten wir über die Qilin Akademie an.

Hier eine Übersicht über die Ausbildungsinhalte >>

Wo findet der Unterricht statt und wie viele Teilnehmer sind im Kurs?

Alle Ausbildungskurse finden im Myochu QiGong Studio in Ismaning bei München statt. Das Studio liegt sehr ruhig in einem modernen Bürogebäude, hat 75 qm und ist mit Bambusboden und einer langen Fensterfront ausgestattet. Im Ausbildungskurs sind 5 bis 8 Personen.

Ismaning liegt sehr verkehrsgünstig, direkt an der A8, wenige Kilometer vom Flughafen entfernt und mit direktem S-Bahn Anschluss in die Stadtmitte München. Viele Hotels und Pensionen stehen für Übernachtungen zur Auswahl. Am Wochenende auch zu günstigen Preisen.

Welche Voraussetzungen muss man für die Ausbildung erfüllen?

Jeder kann QiGong lernen und es sind keine Vorkenntnisse nötig. Sie sollten aber einige persönliche Voraussetzungen mitbringen:

• eine durchschnittliche körperliche Beweglichkeit
• eine durchschnittliche psychische Stabilität und Belastbarkeit
• Offenheit und Interesse an den Ausbildungsinhalten und dem Ausbildungsansatz
• die Bereitschaft ein halbe Stunde täglich zu üben

Eine Ausbildung ist immer auch Vertrauenssache. Bevor Sie sich deshalb entscheiden, sollten wir uns persönlich kennenlernen. Besuchen Sie mich in meinem QiGong Studio und nehmen Sie an einem Kurs teil.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Ausbildung das Richtige für mich ist. Kann ich mir das vorab ansehen?

Bevor Sie sich für eine Ausbildung entscheiden, sollten wir uns persönlich kennenlernen. Besuchen Sie mich in meinem Studio. Ich erkläre Ihnen ganz genau alle Abläufe und zeige Ihnen die Ausbildungsunterlagen.

Ich empfehle Ihnen zudem, vorab einen Anfängerkurs oder einen anderen Kurs zu besuchen, an einem Wochenendkurs oder an einzelnen Probestunden teilzunehmen. Wenn Ihnen meine Unterrichtsweise und die Atmosphäre in meinem Studio gefallen, steht einer Ausbildung nichts im Wege.

Wie lange dauert die Ausbildung und wie zeitintensiv ist sie?

Die Ausbildung ist nebenberuflich und erstreckt sich über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren. Sie ist als Wochenendausbildung mit sechs Wochenenden pro Jahr aufgebaut. Ein drittes Ausbildungsjahr mit nochmal 6 Wochenenden kann angeschlossen werden. Für jedes Modul finden praktische und schriftliche Zwischenprüfungen zur Lernzielkontrolle statt.

Im Rahmen der Ausbildungswochenenden und der praktischen Prüfungen haben die Ausbildungsteilnehmer die Möglichkeit, innerhalb der Gruppe praktische Unterrichtstätigkeit zu üben.

Zusätzlich zu diesen Wochenenden sollten Sie mindestens eine halbe Stunde tägliche Übungszeit einplanen. Dazu stehen Ihnen Lehrvideos und detaillierte Skripten zur Verfügung.

Hier finden Sie alle Informationen zum Ablauf und Inhalt der Ausbildung für verschiedene Kursleiter*in Lizenzen >>

Ist die Ausbildung staatlich anerkannt?

Für QiGong gibt es keine staatliche Berufsausbildung. An einigen Universitäten ist QiGong jedoch bereits Teil von Gesundheitspräventions-Studiengängen. Ansonsten findet die Ausbildung vorrangig an privaten Instituten, wie bei Myochu QiGong statt.

Ausbildung nach dem GKV Leitfaden Prävention
Meine Ausbildung richtet sich nach dem neuen GKV Leitfaden Prävention, der am 1.1.2021 in Kraft getreten ist. Hier sind die fachlichen Mindeststandards für QiGong Kursleiter definiert. Nach erfolgreicher persönlicher Qualifikationsprüfung können Kursleiter Präventionskurse bei der Zentrale Prüfstelle Prävention zertifizieren lassen. Nur zertifizierte QiGong Kursleiter können eine Teilnahmebestätigung für einen Präventionskurs ausstellen. Die Teilnehmer erhalten dann einen Zuschuss von ihrer Krankenkasse. Auch in Unternehmen mit einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, bei Institutionen, Schulen, etc. ist die Zertifizierung Voraussetzung, um Kurse abhalten zu können.

Für eine zertifizierte Ausbildung müssen alle Ausbildungsmodule in einem Institut absolviert werden. Dies kann Myochu QiGong aufgrund der Zusammenarbeit mit der BVTQ und der Qilin Akademie gewährleisten.

Alle Informationen zur Zertifizierung sind zu finden auf der Website des GKV Spitzenverbandes.

Welche Prüfungen muss ich ablegen?


Praktische und theoretische Kenntnisse präsentieren und Gruppe anleiten

Zu den Inhalten jedes Moduls erfolgt eine praktische und theoretische Kenntnisprüfung. Sie sollen in der Lage sein, QiGong Formen zu präsentieren und die Schwerpunkte und Wirkung der Übungen zu erklären. Im Rahmen der Prüfung leiten Sie die Ausbildungsgruppe an, korrigieren Fehler und erhalten Feedback.

Die theoretischen Kenntnisse werden schriftlich sowie mündlich in der Gruppe abgefragt. Dies dient einerseits zur Überprüfung und Lernzielkontrolle, aber auch zur Vertiefung des Erlernten und zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern.

Lehrproben

Innerhalb der Ausbildungswochenenden haben Sie die Möglichkeit, die Gruppe anzuleiten und zu korrigieren sowie kleine Vorträge zu theoretischen Themen zu präsentieren. Die Themen und Übungen werden jeweils vorab besprochen.

Ziel ist es, Ihnen Sicherheit beim Unterrichten zu geben. Sie erhalten Feedback von der Gruppe und vom Ausbilder und können so ganz gezielt an Defiziten arbeiten.

Zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sind folgende Kriterien zu erfüllen:

    • Teilnahme an allen Modulen der Ausbildung gemäß gewählter Lizenz
    • Teilnahme an allen Zwischenprüfungen der praktischen und theoretischen Module
    • Lehrproben
    • Abschlussarbeit: Ausarbeitung eines Kurskonzepts zu einem speziellen Thema oder für eine spezielle Zielgruppe.
    • Erfolgreich bestandene praktische und theoretische Abschlussprüfung
      (Korrekte Präsentation der erlernten QiGong Formen mit Erklärung von Schwerpunkten, Wirkungen, Einsatz sowie die Fähigkeit eine Gruppe anzuleiten. Verständnis für die Theorie und die Fähigkeit, diese einer Anfängergruppe zu erklären).

Was passiert, wenn ich an einem Wochenende nicht teilnehmen kann?

Wenn Sie wegen Krankheit o.ä. an einem Modul nicht teilnehmen können, ist es möglich, das im nächsten Ausbildungslehrgang nachzuholen. Dadurch verlängert sich die Ausbildungszeit entsprechend. Alternativ können die fehlenden Stunden in laufenden Kursen im Myochu QiGong Studio erworben werden. Mit Hilfe der Onlinekurse können Sie versäumten Unterrichtsstoff zuhause aufarbeiten. Teilweise ist die Teilnahme an den Ausbildungskursen auch per Live Streaming von Zuhause möglich.

Erhalte ich Geld zurück, wenn ich nicht teilnehme oder die Ausbildung abbreche?

Mit dem Abschluss des Ausbildungsvertrages verpflichten Sie sich für mindestens ein Jahr. Wenn Sie die Ausbildung dann nicht fortsetzen möchten, können Sie bis vier Wochen vor Beginn des zweiten Ausbildungsjahres kündigen.

Eine Rückerstattung von Gebühren für nicht in Anspruch genommene Kursstunden ist leider nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit, versäumte Stunden innerhalb eines Jahres in anderen Kursen nachzuholen.

Was passiert, wenn Wochenenden beispielsweise wegen Corona ausfallen?

Kurse, die aufgrund von Corona oder aus anderen wichtigen Gründen nicht stattfinden können, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Ersatztermin wird gemeinsam mit der ganzen Ausbildungsgruppe festgelegt.

Ich habe bereits QiGong gelernt. Werden diese Kurse anerkannt?

Die Anerkennung von Ausbildungen oder Kursstunden anderer privater Ausbildungsinstitute ist leider nicht möglich, da eine Zertifizierung nur möglich ist, wenn alle Ausbildungsstunden im selben Institut absolviert wurden.

Wann kann ich mit der Ausbildung beginnen?

Der nächste Ausbildungslehrgang beginnt am 8. Oktober 2021. Sie können sich direkt hier anmelden. Bitte beachten Sie auch die AGBs für die Ausbildung.

Mit Bestätigung der Anmeldung durch die Myochu UG kommt der Ausbildungsvertrag zustande. Die Anmeldung gilt für die gesamte Ausbildungszeit.

Was kostet die Ausbildung?

Die Kosten richten sich danach, für welche Kursleiter*in Lizenz Sie sich entscheiden.

Hier finden Sie eine Übersicht der Kosten>>

Weitere Fragen…

… zur QiGong Ausbildung bei Myochu?

Senden Sie mir Ihre Fragen oder einen Rückrufwunsch gerne über dieses Formular zu:



Sämtliche Infos und ein Anmeldeformular finden Sie in diesen beiden PDFs:

 

Anmeldung / AGBs / Inhalte / Kosten (PDF)

Ausbildungsgruppe

QiGong Ausbildung Myochu QiGong

Offiziell anerkannte und zertifizierte Ausbildung

Alle QiGong Formen, die Sie in der Ausbildung kennenlernen, sind nach § 20 Abs. 1 SGB V mit dem Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ zertifiziert.

Die Inhalte der Ausbildung richten sich nach dem GKV-Leitfaden Prävention. Hier sind die fachlichen Mindeststandards für QiGong Kursleiter definiert, die am 1.1.2021 in Kraft getreten sind. Nach erfolgreicher Qualifikationsprüfung können Kursleiter Präventionskurse bei der Zentrale Prüfstelle Prävention zertifizieren lassen.

Alle Informationen zur Zertifizierung sind zu finden auf der Website des GKV Spitzenverbandes.

Ausbildung zum/zur Trainer/In und zum/zur Kursleiter/in

Das sagen unsere Ausbildungsteilnehmer

Ich habe mich für die Ausbildung zur Kursleiterin entschieden, um mich noch intensiver mit QiGong zu beschäftigen. Mit Sigrid habe ich eine sehr kompetente Lehrerin gefunden, die ihr großes Wissen mit viel Herz und Verstand weitergibt.

Birgit L.Kurs- und Ausbildungsteilnehmerin

Fast vier Monate war ich schon auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle für QiGong und habe einfach nicht das Richtige gefunden. Als ich im Studio von Sigrid war, wusste ich sofort, die lange Suche hat ein Ende. Noch im selben Moment habe ich mich für die dreijährige Ausbildung entschieden. Danke für den intensiven und präzisen Unterricht!

Arzu BaskayaAusbildungsteilnehmerin

Als Körpertherapeutin bin ich immer auf der Suche nach alten Traditionen und Weisheiten. Bei Sigrid habe ich etwas Besonderes gefunden. Ihre liebevolle Art des Lehrens hat mich überzeugt, sodass ich eine Ausbildung begonnen habe, um auch im Chiemgau Qi Gong weitergeben zu können.

Brigitte LehrhuberHeilpraktikerin für Psychotherapie