Element Erde – gesunde Ernährung / Rosinen Übung

Element Erde – gesunde Ernährung / Rosinen Übung

Element Erde – Ernährung für eine starke Mitte

Der Spätsommer ist dem Element Erde zugeordnet. Das ist die Zeit, in der Yin und Yang in vollkommener Harmonie sind. Die Zeit, in der alles reift und Nahrung im Überfluss vorhanden ist.

Die Erde ist die goldene Mitte im Kreis der Elemente. Ihre Energie ist ausgeglichen und stabilisierend.

Wie in der Natur so gilt das auch für den menschlichen Körper. Die Erde, das ist unsere Mitte mit den Organfunktionskreisen Magen und Milz. Diese haben die Aufgabe Nahrung in Qi, Lebensenergie, und Blut umzuwandeln. Das ist lebenswichtig, denn Qi und Blut sorgen dafür, dass alle Organe ihre Aufgaben erfüllen können, unser Körper funktioniert und gesund bleibt.

Gesunde Ernährung

Hier lässt sich schon erahnen, wie ausschlaggebend gute Ernährung ist, denn nur energiereiche Lebensmittel können genügend Qi und Blut produzieren. Was heißt nun energiereich? Eigentlich ganz einfach: Nahrungsmittel sollten frisch, saisonal und regional sein. In der Traditionellen Chinesischen Medizin sagt man, dass in der Mikrowelle und beim Einfrieren die Energie zerstört wird. Das Geheimnis einer gesunden Ernährung ist deshalb neben hochwertigen Lebensmitteln auch die frische Zubereitung und die Zubereitung mit Liebe, denn das schmeckt man. Du kennst ja sicher den Spruch: „Liebe geht durch den Magen“. Also Hände weg von Fertiggerichten und Fast Food!

In jeder Region und zu jeder Jahreszeit wachsen bestimmte Gemüse, Getreide, Obst und Gewürze. Der Körper der Menschen, die dort leben, benötigt genau diese Lebensmittel. Bei Kälte und in kalten Ländern sind das beispielsweise wärmende in heißen Regionen kühlende. Das nur als kleines Beispiel. Nebenbei ist das natürlich auch ökologisch sinnvoll und nachhaltig, Lebensmittel nicht durch die ganze Welt zu transportieren.

Wie man isst

Ein weiterer Aspekt neben der Qualität und der Zubereitung ist, wie man isst. Schnell mal einen Snack zwischendurch oder die Pizza in den Backofen geschoben. Dabei ein paar Mails checken, chatten, im Internet surfen oder fernsehen. Essen passiert nebenbei, mit der gleichen Hektik, wie alles im Alltag.

Wann hast du das letzte Mal wirklich bewusst geschmeckt, was du gegessen hast? Gut essen heißt, achtsam essen. Den Tisch schön decken, kein Medienkonsum nebenbei, keine belastenden Gespräche. Langsam essen und das schätzen, was auf dem Teller liegt. So kannst du dein Essen richtig genießen und auch die Botschaften deines Körpers wahrnehmen, beispielsweise, wenn du genug hast oder dir etwas nicht gut tut.

Auf diese Weise stärkst du deine Mitte, dein Element Erde.

Die Rosinen-Übung

Ich möchte dir nun eine kleine Achtsamkeitsübung zeigen, die dir bewusstes essen wieder näherbringt. Du wirst erstaunt sein, welch intensive Erfahrung das ist.

Die sogenannte Rosinen-Übung ist eine der bekanntesten Achtsamkeitsübungen:

Setze dich bequem in einen Stuhl oder in Meditationshaltung auf den Boden. Nimm dann einige Rosinen in die Hand und betrachte ihr Aussehen. Unterscheiden sich die Rosinen voneinander? Überlege woher sie wohl kommen und wie sie zur Rosine geworden sind. Berühre eine der Rosinen und spüre die Oberflächenbeschaffenheit. Sieh dir die Farbe an. Dann nimm sie zwischen deine Finger und rieche daran, bewege sie und drücke sie etwas zusammen. Wie fühlt sich das an? Halte sie an dein Ohr.

Jetzt nimmst du die Rosine in deinen Mund. Spürst, wie sie auf deiner Zunge liegt und der Speichel sie umhüllt. Beiße behutsam in die Rosine und kaue sie ganz langsam. Du nimmst ihren Geschmack wahr und bemerkst, wie sie ihre Konsistenz verändert. Wenn du soweit bist schluckst du den Brei hinunter. Vielleicht kannst du den Weg der Rosine in deinem Körper spüren.

Lass dir sehr viel Zeit mit dieser Übung. Natürlich kannst du sie auch mit einem Apfel, einer Nuss oder einem Getränk machen.

Achtsam essen – Übung für den Alltag

Versuche mal, deine Lieblingsspeise auf diese Weise zu dir zu nehmen. Halte vor dem Essen eine Minute inne und atme tief. Betrachte aufmerksam die Speisen auf deinem Teller. Atme den Duft ein, bevor du das Essen zum Mund führst. Achte genau auf alle Empfindungen in jedem Augenblick.

In meinen laufenden Kursen im Myochu QiGong Studio und auch in meinen Online QiGong Videos und den QiGong Live-Streaming Kursen lernst Du viele verschiedene Übungen kennen, die die Mitte stärken.