QiGong in der Arbeitspause

QiGong in der Arbeitspause

So wie bei Behörden und Unternehmen in Jiyuan in der chinesischen Provinz Henan können wir uns das wohl kaum vorstellen: Wenn dort die Pausenglocke erklingt, lassen alle Mitarbeiter sofort ihre Arbeit ruhen und beginnen, gemeinsam Gesundheits-QiGong zu üben. Wie die Chinese Health QiGong Association berichtet, ist das in dieser Provinz inzwischen ein gewohnter Anblick.

Das regelmäßige Üben hat nicht nur die Gesundheit der Mitarbeiter verbessert, sondern auch die Arbeitsqualität und das Verständnis für die traditionelle chinesische Kultur der Gesundheitsvorsorge mit QiGong. QiGong stimuliert das zentrale Nervensystem und trägt zu einer Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit bei. Die Blutzirkulation wird angeregt und der Energiehaushalt aufgefüllt. Schon 10 Minuten täglich sind ausreichend um die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu verbessern. Und da QiGong kein schweißtreibender Sport ist, keine besondere Kleidung oder Geräte erforderlich sind, ist es ideal für die kleinen Arbeitspausen.

QiGong-Pause statt Zigaretten-Pause – einen Versuch ist es wert, oder?

Hier einige QiGong Übungen für die Arbeitspause. Für Rücken, Nacken und Schulter, gegen Stress und für neue Energie.