Ausbildungsinhalte

QiGong in Praxis und Theorie

QiGong Ausbildungsinhalte

QiGong für die Gesundheit

In der Ausbildung zum QiGong Kursleiter erhalten Sie die Fähigkeit, QiGong für die eigene Gesundheit und Entwicklung einzusetzen und an Ihre Mitmenschen weiterzugeben, zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention.

QiGong ist Teil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und wird seit über 3000 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet.

Diese sanfte chinesische Bewegungslehre ist ein Weg der Lebenspflege und verhilft bei regelmäßigem Üben zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Durch Bewegung, Atmung und Bewusstseinsführung werden Körperenergien aktiviert und das körperliche und geistige Wohlbefinden gefördert. Stoffwechsel, Blutzirkulation und Immunsystem verbessern sich. Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, Vitalität und Beweglichkeit werden gesteigert.

Der Schwerpunkt der praktischen Ausbildung liegt bei Gesundheits-QiGong und Shaolin QiGong, ergänzt durch Taiji QiGong und Stilles QiGong.

Ausbildungsinhalte Praxis und Theorie


I. 
Fähigkeiten QiGong Praxis (216 UE)

Übungen aus dem bewegten QiGong (Donggong)

5 Gesundheits-QiGong Formen:

  • Die 8 edlen Brokatübungen – Ba Duan Jin
  • Gesundheits-QiGong nach König Ma – MaWangDui

Drei weitere Gesundheits-QiGong Formen nach Wahl. Zur Wahl stehen:

  • Das Spiel der 5 Tiere – Wu Qin Xi
  • Die Wandlung des Gewebes – Yi Jin Jing
  • Der Große Tanz – DaWu
  • Daoyin QiGong in 12 Übungen – Daoyin Yangsheing Gong Shier Fa
  • Taiji Fitnessstab – Taiji Yangsheng Zhang
  • Die 12 sitzenden Brokatübungen

3 Shaolin QiGong Formen

  • Shaolin BaGua QiGong von Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Luohan QiGong von Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Healing QiGong nach Prof. Yan Hai

2 Taiji-QiGong Formen

  • Die 15 Ausdrucksformen des Taiji QiGong nach Prof. Jiao Guorui
  • Die 18 Formen der Harmonie Taiji QiGong – Shibashi


Kleine Übungsreihen im Sitzen, im Liegen, im Stehen und im Gehen:

  • Vorbereitungsübungen zur Lockerung von Gelenken und Muskulatur
  • Schwingende Hände (Suwai Sho)
  • Shaolin-Bewegungsübungen nach Meister Shi Xinggui
  • Shaolin-Atemübungen nach Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Augen-QiGong
  • Übungen aus dem medizinischen QiGong für Nacken, Schultern, Rücken und Hüfte im Stehen, im Sitzen und im Liegen
  • Selbstmassage im Stehen und im Sitzen
  • Balanceübungen im Gehen – Auf dem Weg zu innerem Frieden, nach Meister Shi Xinggui
  • Rückkehr des Frühlings (aus dem Übungssystem Hui Chun Gong) 
     

Übungen aus dem Stillen QiGong (Jinggong)

  • Zhang Zhong Basishaltungen
  • Der kleine Energiekreislauf
  • Die 4 Erneuerungslinien – Fang Sun Gong
  • Taoistische Schutzübung
  • Chan-Stehmeditation

II. Kenntnisse QiGong Theorie (31 UE)

Definition und Charakteristika von QiGong
Wurzeln und Geschichte
Die verschiedenen Schulen, Stile und Richtungen des QiGong
Grundkenntnisse Buddhismus und Daoismus
Qi – die universelle Kraft / Arten von Qi
Wichtige Begriffe des QiGong (Dantian, Mingmen, San Bao, …)
Grundlagen der drei Säulen des QiGong (Körper, Geist, Atmung)
Einsatz, Wirkung und Grenzen von QiGong
Praktische Tipps zum Üben, Problembehandlung

III. Kenntnisse in TCM (31 UE)

Die Polaritätsprinzipien Yin Yang
Die 5 Wandlungsphasen | Entsprechungen | Typenlehre
Chinesische Organlehre
Das Meridiansystem (Verlauf, Zuordnung)
Wichtige Akupunkturpunkte
Grundkenntnisse Pathologie und Physiologie in der TCM
Grundkenntnisse Ernährung nach TCM

IV. Kenntnisse westlicher Medizin (15,5 UE)

Gesundheitsbegriff – westliche versus östliche Sichtweise
Grundkenntnisse Anatomie und Physiologie
Stressprävention mit QiGong (Entstehung von Stress, typische Beschwerden, Einsatz und Wirkung von QiGong und Meditation)
Umgang mit Nebenwirkungen | Erste Hilfe Kurs ist obligatorisch

V. Kenntnisse Pädagogik und Didaktik (15,5 UE)

Didaktik (Aufbau von Kursstunden)
Methodik (Vormachen, Partnerübungen, Gruppenübung, Korrekturen)
Zusammenstellung von Kurskonzepten für verschiedene Zielgruppen
Kommunikation mit Kursteilnehmern
Aufbau einer harmonischen Atmosphäre mit Einbeziehung aller Kursteilnehmer

Individuelle Ausbildung

Intensive Übungspraxis und die persönliche Betreuung jedes einzelnen Ausbildungsteilnehmers sind mir besonders wichtig.

Die Ausbildungsgruppen bestehen deshalb aus maximal 8 Teilnehmern, die über die gesamte Ausbildungszeit fest bleiben. So entsteht eine harmonische Gruppe, die auf dem gleichen Ausbildungsstand ist und ich kann auf individuelle Bedürfnisse eingehen.

Team

Sigrid Hummel

Ausbildungsleiterin Myochu Sigrid Hummel. Unterrichtet alle QiGong Formen, TCM-Kenntnisse, QiGong Theorie, Pädagogik und Didaktik.

Diana Runge

Diana Runge, Dozentin für Anatomie und Physiologie.

Hat ihr Medizinstudium 1995 mit dem 2. Staatsexamen beendet. Anschließend absolvierte sie ein praktisches Jahr im Klinikum Augsburg. Beruflich entwickelte sie sich dann jedoch in eine andere Richtung und arbeitete viele Jahre als Klinikreferentin im Marketingbereich für namhafte Pharmahersteller. Seit 2009 ist sie im Gesundheitstourismus tätig und betreibt eine Vermittlungsagentur für Gesundheits- und Präventionsangebote im Altmühltal.

Bereits 2011 hat Diana Runge QiGong kennengelernt, hat an der Kursleiter Ausbildung teilgenommen und bildet sich laufend weiter. Neben dem QiGong gehört Ihr Herzblut auch der Malerei, der sie sich aktuell verstärkt widmet.

Ausbildungsplan

Der Ausbildungsplan zeigt übersichtlich und detailliert alle praktischen und theoretischen Inhalte sowie den zeitlichen Ablauf der einzelnen Ausbildungswochenenden. Gerne sende ich Ihnen den Plan zu.

Zusätzlich zu den festen Wochenenden können Kurse aus dem aktuellen Kursprogramm gewählt werden. Jeder Ausbildungsteilnehmer erhält so seinen individuellen Ausbildungsplan.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Gerne berate ich Sie persönlich und unverbindlich.