Ausbildungsinhalte

QiGong in Praxis und Theorie

QiGong Ausbildungsinhalte

QiGong für die Gesundheit

In der Ausbildung zum QiGong Kursleiter erhalten Sie die Fähigkeit, QiGong für die eigene Gesundheit und Entwicklung einzusetzen und an Ihre Mitmenschen weiterzugeben, zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention.

QiGong ist Teil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und wird seit über 3000 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet.

Diese sanfte chinesische Bewegungslehre ist ein Weg der Lebenspflege und verhilft bei regelmäßigem Üben zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Durch Bewegung, Atmung und Bewusstseinsführung werden Körperenergien aktiviert und das körperliche und geistige Wohlbefinden gefördert. Stoffwechsel, Blutzirkulation und Immunsystem verbessern sich. Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, Vitalität und Beweglichkeit werden gesteigert.

Inhalt der praktischen Ausbildung sind Gesundheits-QiGong, Shaolin QiGong, Medizinisches QiGong, ergänzt durch Taiji QiGong und Stilles QiGong. Sie lernen sechs verschiedene QiGong Formen kennen sowie einzelne bewegte und stille Übungen.

Die sechs QiGong Formen der Ausbildung:

  • Gesundheits-QiGong Die 8 edlen Brokatübungen
  • 18 Formen der Harmonie Taiji QiGong
  • Shaolin Knochenmark QiGong
  • Shaolin BaGua QiGong
  • Klassisches Medizinisches QiGong
  • Gesundheits-QiGong Ma Wang Dui

Bei der Ausbildung zum/r QiGong Trainer/in erlernen Sie die ersten drei Formen.

Lehrpraxis:

Didaktik & Pädagogik
Lehrproben, Partner- und Gruppenübungen

 

Östliche und westliche Medizin

Die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin sind wesentlicher Teil der Ausbildung und bilden die Basis für das Verständnis von QiGong. Sie lernen aber auch die westliche Medizin sowie naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen kennen. Ausbildungsinhalt sind außerdem westliche Entspannungstechniken.

Theoretische Inhalte der Ausbildung:

Grundlagen des QiGong
Kenntnisse der Traditionellen Chinesischen Medizin inkl. Meridianlehre
Physiologie und Pathologie der TCM
Konzepte von Gesundheit und Krankheit
Forschungsergebnisse QiGong und Sportmedizin

Anatomie und Physiologie
Naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen
Aspekte aus dem neurowissenschaftlichen und sportmedizinischen Bereich
Westliche Entspannungstechniken in der Praxis

Individuelle Ausbildung

Intensive Übungspraxis und die persönliche Betreuung jedes einzelnen Ausbildungsteilnehmers sind mir besonders wichtig.

Die Ausbildungsgruppen bestehen deshalb aus maximal 8 Teilnehmern, sodass ich auf individuelle Bedürfnisse eingehen kann.

Team

Sigrid Hummel

Ausbildungsleiterin Myochu Sigrid Hummel. Unterrichtet alle QiGong Formen, TCM-Kenntnisse, QiGong Theorie, Pädagogik und Didaktik.

Diana Runge

Diana Runge, Dozentin für Anatomie und Physiologie, Stress- und Gesundheitsprävention. Hat ihr Medizinstudium 1995 mit dem 2. Staatsexamen beendet.

Dozentin bie Myochu QiGong

Karin Gmelch ist Diplom Sport Wissenschaftlerin und bei Myochu Dozentin für alle sportmedizinischen Themen, naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen und Anatomie. Sie führt im Rahmen der Ausbildung in westliche Entspannungstechniken ein.