QiGong Ausbildung abgeschlossen – herzliche Gratulation!

QiGong Ausbildung abgeschlossen – herzliche Gratulation!

Nach intensiven Ausbildungsjahren war es am 17. Juli 2021 geschafft: alle fünf Teilnehmerinnen des 2. Ausbildungslehrganges haben die praktische Prüfung mit Bravour bestanden. Ich gratuliere Angelika Fuchs, Nadine Geisthardt, Kathi Krüger, Brigitte Lehrhuber und Maria Pfaller-Mutz (Bild unten v.li.n.re.) ganz herzlich dazu.

QiGong Kursleiter Prüfung

Alle Teilnehmerinnen haben die praktische Abschlussprüfung mit Bravour bestanden.

Sie haben gezeigt, dass sie die Gesundheits-QiGong Formen „Die 8 edlen Brokate“ und „MaWangdui“, die Shaolin QiGong Formen „Knochenmark QiGong“ und „Shaolin Bagua“, das Medizinische QiGong und die „18 Formen der Harmonie Taiji QiGong“ beherrschen, die Übungen gut erklären und eine Gruppe anleiten können. Auch die Grundlagen des QiGong und der Traditionellen Chinesischen Medizin waren Teil der Prüfung.

Die neuen Kursleiterinnen haben bereits 3 bis 7 Jahre QiGong Erfahrung und blicken auf eine intensive Ausbildungszeit mit mehr als 300 Stunden sowie viele Übungsstunden zu Hause zurück.

Der Corona Lockdown hat die Bedingungen für alle sehr erschwert, denn über mehrere  Monate waren nur Online Kurse möglich. Um dranzubleiben war viel  Disziplin und persönliches Engagement nötig, dafür zolle ich allen großen Respekt!

QiGong Kursleiterinnen von Myochu QiGong

QiGong soll Spaß machen. Da kann man schon mal den Tiger rauslassen.

Zertifizierte Ausbildung

Die Ausbildung ist zertifiziert und wird von den Krankenkassen anerkannt. Das bedeutet, dass die neuen Kursleiterinnen Präventionskurse anbieten können, die von den Krankenkassen bezuschusst werden. Voraussetzung ist neben der Ausbildung eine persönliche Grundqualifikation im pädagogischen oder medizinischen Bereich oder der Nachweis von mindestens 200 Stunden Unterrichtserfahrung. Jetzt heißt es also, selbst unterrichten und QiGong weitergeben.

Genau deshalb biete ich eine QiGong Ausbildung an. Meine Kursleiterinnen sollen QiGong raustragen, damit es möglichst viele Menschen kennenlernen, um ihre Mitte wiederzufinden, um eine sanfte Möglichkeit zur Entspannung und Bewegung zu haben und nicht zuletzt um gesund zu bleiben oder um Beschwerden zu lindern.

Mit QiGong zu einem neuen Lebensstil

QiGong ist so abwechslungsreich und vielfältig, jeder findet die Übungen, die zu ihm passen. Das können anspruchsvolle bewegte Formen sein oder auch stille meditative Übungen. Schon nach wenigen Kursen merkt man die Wirkung auf Körper und Geist. Gerade in so schwierigen Zeiten wie jetzt mit Corona, ist es wichtig zur Ruhe zu kommen, die Situation mit Achtsamkeit und Gelassenheit zu meistern. Und dabei kann QiGong bestens helfen.

QiGong ist kein Sport, es ist ein Weg zu einem neuen Lebensstil. Raus aus der Hektik und dem andauernden Leistungsdruck hin zu mehr Selbstwertgefühl, Selbstbestimmung und innere Balance.

Am 8. Oktober startet der neue Ausbildungslehrgang. Hier gibt es alles Wissenswerte zur Ausbildung >>