Gesundheits-QiGong DaWu - Großer Tanz

Der Begriff „Großer Tanz“ (DaWu) geht auf das große Geschichtsbuch des Historikers Luo Mi (1131 – 1189) der Südlichen Song-Dynastie zurück. Er schrieb, dass die Menschen in der Neusteinzeit aufgrund von starker Feuchtigkeit oft krank waren und geschwollene Füße hatten. Zum Wohle der Gelenke und Förderung der Blutzirkulation wurde der Tanz geschaffen und „Großer Tanz“ genannt.

DaWu fördert die Durchblutung und Funktion der Gelenke. Heben, Senken, Öffnen und Schließen der Gliedmaßen wird koordiniert mit Atmung und Vorstellung. Die Funktion der inneren Organe wird reguliert, die Zirkulation von Qi und Blut optimiert, die Vitalität verbessert und die Heilung von Krankheiten wird gefördert.

DaWu ist Tanzunterricht für die Gelenke mit eleganten, leicht erlernbaren Bewegungen, die für alle Menschen geeignet sind. Diese QiGong Form wird mit Musik geübt. Wie beim Tanzen sollte der Übende mit seinem Geist in die Melodie eintauchen, das fördert die gute Stimmung, macht froh, ruhig und entspannt. Der Körper bewegt sich, die Seele tanzt.

Beim Großen Tanz befinden sich Geist und Bewusstsein in einem Zustand der Ruhe und Entspannung. Energische und sanfte elegante Bewegungen bilden eine harmonische Einheit. Der Atemrhythmus wird vom Bewegungsablauf bestimmt.

Auf Youtube können Sie sich das Original-Video mit Meister Lei Bin ansehen, bei dem ich dieses System erlernt habe:

DaWu - Der große Tanz

Kursinhalte:

Die 8 Übungen des DaWu
Theoretische Grundlagen der TCM in Bezug zu QiGong
Bewegungs- und Atemübungen aus dem Shaolin QiGong