Inhalte Ausbildung QiGong Kursleiter/in

Präampel

QiGong ist Teil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) und wird seit über 3000 Jahren zur Erhaltung der Gesundheit von Körper und Geist angewendet.

Diese sanfte chinesische Bewegungslehre ist ein Weg der Lebenspflege und verhilft bei regelmäßigem Üben zu innerer Ruhe und Gelassenheit. Durch Bewegung, Atmung und Bewusstseinsführung werden Körperenergien aktiviert und das körperliche und geistige Wohlbefinden gefördert. Stoffwechsel, Blutzirkulation und Immunsystem verbessern sich. Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, Vitalität und Beweglichkeit werden gesteigert.

In der Ausbildung zum QiGong Kursleiter erhalten Sie die Fähigkeit, QiGong für die eigene Gesundheit und Entwicklung einzusetzen und an Ihre Mitmenschen weiterzugeben, zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention.

Der Schwerpunkt der praktischen Ausbildung liegt bei Gesundheits-QiGong und Shaolin QiGong, ergänzt durch Taiji QiGong und stilles QiGong.

Gesundheits-QiGong

Für die neuen Gesundheits-QiGong Formen wurden vom chinesischen Sportministerium und der Chinese Health QiGong Association traditionelle Formen wissenschaftlich erforscht und nach gesundheitsfördernden Gesichtspunkten neu entwickelt. Gesundheits-QiGong hat nachweislich einen fördernden Einfluss auf unseren Bewegungsapparat, das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem und die Psyche.

Shaolin QiGong

In der Ausbildung erlernen Sie Shaolin QiGong Formen von Meister Shi Xinggui. Shi Xinggui wurde mit 8 Jahren in das Shaolin Kloster aufgenommen. Er studierte bei Shaolin Meistern Buddhismus, Chan-Meditation und Kampfsport und ist Shaolin und Kung Fu Meister. Seit 1997 lebt und unterrichtet er in Österreich. Er hat seine Shaolin QiGong Formen speziell für die moderne westliche Welt zusammengestellt, um den Anforderungen des (Berufs-) Alltags mit Ruhe und Gelassenheit begegnen zu können.

Zertifizierung nach dem Deutschen Standard Prävention

QiGong wird von den deutschen Krankenkassen als Methode zur Stressbewältigung und Entspannung empfohlen. Alle QiGong Formen, die Sie in der Ausbildung kennenlernen, sind nach § 20 Abs. 1 SGB V mit dem Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ zertifiziert.


Die Ausbildung bei Myochu QiGong entspricht dem hohen Qualitätsstandard der Krankenkassen und den Ausbildungsleitlinien des Deutschen Dachverbands für QiGong und Taijiquan und ist somit offiziell anerkannt.


QiGong Ausbildung zum/r Kursleiter/in

Die Ausbildung bei Myochu QiGong richtet sich an Menschen, die eine fundierte QiGong Ausbildung in Praxis und Theorie anstreben, die QiGong als Weg sehen, Geist und Körper zu schulen und zu entwickeln und diesen Weg der Lebenspflege in ihrem persönlichen Umfeld und/oder im Beruf weitergeben möchten.

Für viele Berufe ist QiGong eine ideale Ergänzung, wie beispielsweise für Physiotherapeuten, Pädagogen, Erzieher, Gesundheits- und Heilpädagogen, Gesundheitswissenschaftler, Ärzte, Heilpraktiker oder Psychologen. Nicht zuletzt spielt QiGong als Methode zur Stressprävention und Entspannung auch im betrieblichen Gesundheitsmanagement eine immer größere Rolle.

Intensive Übungspraxis sowie theoretische QiGong- und TCM-Kenntnisse befähigen die QiGong Kursleiter nach dreijähriger Ausbildung kompetent und eigenständig Kurse zu leiten bzw. Übungen ganz gezielt im Rahmen der beruflichen Tätigkeit einzusetzen. Didaktik und die zielgruppengerechte Zusammenstellung von Kursen, im Besonderen für Unternehmen (Business-QiGong), sind wesentliche Teile der Ausbildung.

Der Fokus der Ausbildung liegt auf Gesundheitsförderung und Prävention. Basiskenntnisse der westlichen und östlichen Medizin sind deshalb Bestandteil der Ausbildung.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Voraussetzungen für die Teilnahme an der QiGong Ausbildung sind:

  • eine durchschnittliche körperliche Beweglichkeit
  • eine durchschnittliche psychische Stabilität und Belastbarkeit
  • Offenheit und Interesse an den Ausbildungsinhalten und dem Ausbildungsansatz
  • die Selbstverpflichtung, mindestens 30 Minuten täglich zu üben
  • Vorkenntnisse in QiGong sind nicht erforderlich


Ausbildungsgruppe


Die Ausbildung erfolgt in einer festen Gruppe mit maximal 8 Teilnehmern.   

Ausbildungskonzept

Ausbildungsumfang / Zertifizierung

Die Ausbildung ist nebenberuflich und umfasst 309 UE (à 45 Minuten). Sie erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren und ist modular aufgebaut mit drei Ausbildungswochenenden und zwei laufenden Kursen pro Jahr. Im ersten und zweiten Jahr findet jeweils eine theoretische und praktische Zwischenprüfung zur Lernzielkontrolle statt. In einer Assistenzzeit von 6 UE hat der Teilnehmer die Möglichkeit, in laufenden QiGong Kursen praktische Unterrichtstätigkeit zu üben.

Nach erfolgreich bestandener praktischer Abschlussprüfung und schriftlicher Abschlussarbeit erhält der Teilnehmer ein Zertifikat zum/r „QiGong-Kursleiter/in“ ausgestellt. Der Kursleiter ist berechtigt, im Rahmen der Prävention und des Kennenlernens von QiGong laufende Wochenkurse und Wochenendseminare zu leiten.

Zeitlicher Ablauf

Die Ausbildung umfasst insgesamt 17 Module:

1. Ausbildungsjahr: Modul 1 bis 5.

Drei Wochenendseminare (Modul 1 bis 3) und zwei laufende Kurse (Modul 4 und 5).Das Modul 3 schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung zu den Inhalten von Modul 1 bis 3 ab. Modul 4 und Modul 5 schließen ebenfalls mit einer kurzen theoretischen und praktischen Kenntnisprüfung ab.

2. Ausbildungsjahr: Modul 6 bis 10.

Drei Wochenendseminare (Modul 6 bis 8) und zwei laufende Kurse (Modul 9 und 10). Das Modul 8 schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung zu den Inhalten von Modul 6 bis 8 ab. Modul 9 und Modul 10 schließen ebenfalls mit einer kurzen theoretischen und praktischen Kenntnisprüfung ab.

3. Ausbildungsjahr: Modul 11 bis 17.

Drei Wochenendseminare (Modul 11 bis 13), ein laufender Kurs (Modul 14), Assistenz in laufenden Kursen (Modul 15), praktische Abschlussprüfung (Modul 16) und schriftliche Abschlussarbeit (Modul 17).Das Modul 13 schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung zu den Inhalten von Modul 11 bis 13 ab. Modul 14 schließt ebenfalls mit einer kurzen theoretischen und praktischen Kenntnisprüfung ab.

Gerne sende ich Ihnen den Ausbildungsplan mit dem detaillierten Ablauf und allen praktischen und theoretischen Inhalten. Ich bitte um Ihre Kontaktaufnahme per Mail.

Ausbildungsinhalte

I.  Fähigkeiten QiGong Praxis (216 UE)

Übungen aus dem bewegten QiGong (Donggong)


5 Gesundheits-QiGong Formen:

  • Die 8 edlen Brokatübungen – Ba Duan Jin
  • Gesundheits-QiGong nach König Ma – MaWangDui

Drei weitere Gesundheits-QiGong Formen nach Wahl. Zur Wahl stehen:

  • Das Spiel der 5 Tiere – Wu Qin Xi
  • Die Wandlung des Gewebes – Yi Jin Jing
  • Der Große Tanz – DaWu
  • Daoyin QiGong in 12 Übungen – Daoyin Yangsheing Gong Shier Fa
  • Taiji Fitnessstab – Taiji Yangsheng Zhang
  • Die 12 sitzenden Brokatübungen

3 Shaolin QiGong Formen

  • Shaolin BaGua QiGong von Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Luohan QiGong von Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Healing QiGong nach Prof. Yan Hai

2 Taiji-QiGong Formen

  • Die 15 Ausdrucksformen des Taiji QiGong nach Prof. Jiao Guorui
  • Die 18 Formen der Harmonie Taiji QiGong – Shibashi


Kleine Übungsreihen im Sitzen, im Liegen, im Stehen und im Gehen:

  • Vorbereitungsübungen zur Lockerung von Gelenken und Muskulatur
  • Schwingende Hände (Suwai Sho)
  • Shaolin-Bewegungsübungen nach Meister Shi Xinggui
  • Shaolin-Atemübungen nach Meister Shi Xinggui
  • Shaolin Augen-QiGong
  • Übungen aus dem medizinischen QiGong für Nacken, Schultern, Rücken und Hüfte im Stehen, im Sitzen und im Liegen
  • Selbstmassage im Stehen und im Sitzen
  • Balanceübungen im Gehen – Auf dem Weg zu innerem Frieden, nach Meister Shi Xinggui
  • Rückkehr des Frühlings (aus dem Übungssystem Hui Chun Gong) 
     

Übungen aus dem Stillen QiGong (Jinggong)

  • Zhang Zhong Basishaltungen
  • Der kleine Energiekreislauf
  • Die 4 Erneuerungslinien - Fang Sun Gong
  • Taoistische Schutzübung
  • Chan-Stehmeditation

    II. Kenntnisse QiGong Theorie (31 UE)

      Definition und Charakteristika von QiGong
      Wurzeln und Geschichte
      Die verschiedenen Schulen, Stile und Richtungen des QiGong
      Grundkenntnisse Buddhismus und Daoismus
      Qi – die universelle Kraft / Arten von Qi
      Wichtige Begriffe des QiGong (Dantian, Mingmen, San Bao, …)
      Grundlagen der drei Säulen des QiGong (Körper, Geist, Atmung)
      Einsatz, Wirkung und Grenzen von QiGong
      Praktische Tipps zum Üben, Problembehandlung

      III. Kenntnisse in TCM (31 UE)

        Die Polaritätsprinzipien Yin Yang
        Die 5 Wandlungsphasen | Entsprechungen | Typenlehre
        Chinesische Organlehre
        Das Meridiansystem (Verlauf, Zuordnung)
        Wichtige Akupunkturpunkte
        Grundkenntnisse Pathologie und Physiologie in der TCM
        Grundkenntnisse Ernährung nach TCM

        IV. Kenntnisse westlicher Medizin (15,5 UE)

        Gesundheitsbegriff – westliche versus östliche Sichtweise
        Grundkenntnisse Anatomie und Physiologie
        Stressprävention mit QiGong (Entstehung von Stress, typische Beschwerden, Einsatz und Wirkung von QiGong und Meditation)
        Umgang mit Nebenwirkungen | Erste Hilfe Kurs ist obligatorisch

        V. Kenntnisse Pädagogik und Didaktik (15,5 UE)

        Didaktik (Aufbau von Kursstunden)
        Methodik (Vormachen, Partnerübungen, Gruppenübung, Korrekturen)
        Zusammenstellung von Kurskonzepten für verschiedene Zielgruppen
        Kommunikation mit Kursteilnehmern
        Aufbau einer harmonischen Atmosphäre mit Einbeziehung aller Kursteilnehmer

        Ausbildungsabschluss

        Praktische und theoretische Kenntnisse präsentieren

        Zu den Inhalten jedes Moduls erfolgt eine praktische und theoretische Kenntnisprüfung. Im ersten Jahr soll der/die Teilnehmer/in in der Lage sein, die erlernten QiGong-Formen eigenständig zu präsentieren.

        Die theoretischen Kenntnisse werden mündlich in der Gruppe abgefragt. Dies dient einerseits zur Überprüfung und Lernzielkontrolle, aber auch zur Vertiefung des Erlernten und zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern.

        Praktische und theoretische Kenntnisse präsentieren und anleiten

        Im zweiten und dritten Jahr soll der/die Teilnehmer/in in der Lage sein, QiGong Formen zu präsentieren und die Schwerpunkte und Wirkung der Übungen zu erklären. Im Rahmen der Prüfung leitet er/sie die Ausbildungsgruppe an, korrigiert Fehler und erhält Feedback.

        Die theoretischen und TCM-Kenntnisse werden in Form von mündlichen Fragen innerhalb der Gruppe und teilweise schriftlich geprüft.

        Assistenz in laufenden Kursen - Lehrprobe

        Während der Assistenzzeit erhält der/die Ausbildungs-Teilnehmer/in die Möglichkeit, in einem der laufenden QiGong Kurse bei Myochu QiGong gemeinsam mit Myochu Sigrid Hummel die Gruppe anzuleiten und zu korrigieren. Die Themen und Übungen werden jeweils vorab besprochen.

        Ziel ist es, dem Auszubildenden Sicherheit beim Unterrichten zu geben. Er/sie erhält Feedback von der Gruppe und vom Ausbilder. Defizite können danach gezielt bearbeitet werden.

        Zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sind folgende Kriterien zu erfüllen:

        • Teilnahme an allen Modulen der Ausbildung
        • Teilnahme an den Kenntnisprüfungen der einzelnen Module
        • Assistenz in laufenden Kursen
        • Abschlussarbeit (Ausarbeitung eines Kurskonzepts zu einem speziellen Thema oder für eine spezielle Zielgruppe)
        • Erfolgreich bestandene praktische Abschlussprüfung (Korrekte Präsentation der erlernten QiGong Formen, Schwerpunkte, Wirkungen, Einsatz).

        Ausbildungskosten für 3 Jahre

        Folgende Zahlungsweisen sind möglich:
        Einmalzahlung € 405 und 33 monatliche Raten à € 135 | € 400 pro Quartal | € 1.600,00 pro Jahr | € 4.800 Einmalzahlung
        Prüfungsgebühr für schriftliche und praktische Abschlussprüfung € 150,00

        In den Ausbildungskosten sind enthalten:

        • alle Ausbildungsmodule gemäß Ausbildungsplan
        • 10 UE in den laufenden Kursen von Myochu QiGong zur Wiederholung und Vertiefung bereits erlernter Formen
        • alle Kenntnisüberprüfungen in den einzelnen Modulen
        • alle Skripten / zusätzliche Bücher und Videos als Ergänzung sind nicht in der Ausbildungsgebühr enthalten
        • kalte Getränke, Obst und Gebäck an den Wochenendkursen


        Zahlungsbedingungen / Rücktritt


        Mit Bestätigung der Anmeldung durch die Myochu UG kommt der Ausbildungsvertrag zustande. Die Anmeldung gilt für die gesamte Ausbildungszeit. Um entscheiden zu können, ob eine QiGong Kursleiter Ausbildung bei Myochu QiGong das Richtige für Sie ist, empfehle ich Ihnen, vorab einige Stunden an den laufenden Kursen teilzunehmen. Sie können mehrere Probestunden in verschiedenen Kursen machen und erhalten so einen guten Eindruck von den QiGong Formen, die ich unterrichte. Gleichzeitig lernen Sie mich, meinen Unterrichtsstil und das QiGong Studio kennen. Wenn Sie sich für eine Ausbildung entscheiden, sind alle Probestunden kostenlos.

        Ein kostenfreier Rücktritt vom Vertrag ist bis sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn durch schriftliche Erklärung möglich. Bei späterer Absage wird eine Gebühr in Höhe von € 405 fällig. Es besteht ein Kündigungsrecht bis jeweils vier Wochen vor Beginn des zweiten und dritten Ausbildungsjahres. Eine teilweise Rückerstattung nicht in Anspruch genommener Ausbildungszeiten ist nicht möglich. Es besteht ein Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund nach § 626 BGB.

        Bitte beachten Sie die AGBs für die Ausbildung.

        Zahlungsweise


        Die Ausbildungsgebühr kann monatlich, pro Quartal, jährlich oder als Einmalzahlung erfolgen. Die Einmalzahlung bzw. die erste Rate sind jeweils vier Wochen vor Ausbildungsbeginn fällig.
        Die Prüfungsgebühr (€ 150) wird mit der Anmeldung zur Prüfung fällig.


        {{}}

        Ausbildung

        Die QiGong Ausbildung entspricht den Richtlinien des DDQT und ist offiziell anerkannt. Mehr Information und für wen die Ausbildung geeignet ist, finden Sie hier »

        Ausbildungplan

        Die dreijährige Ausbildung ist modular aufgebaut mit Wochenendkursen und laufenden Kursen. Den Abschluss bildet eine praktische und schriftliche Prüfung.
        Gerne sende ich Ihnen den detaillierten Ausbildungsplan. Ich bitte um Ihre Kontaktaufnahme >>

        Termine 1. Ausbildungsjahr

        Modul 1: 16. bis 18. Februar 2018
        Freitag von 14.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr

        Modul 2: 15. bis 17. Juni 2018

        Freitag von 14.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr

        Modul 3: 13. und 14. Oktober 2018
        jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

        Modul 4 und Modul 5
        : freie Terminwahl, siehe Aktueller Kurskalender

        Inhalt der einzelnen Module siehe Ausbildungsplan.

        In Abstimmung mit der Gruppe können die Wochenendtermine gerne angepasst werden.

        QiGong Kurs-Kalender